Höre und fühle was dein Tier dir sagen und zeigen möchte

Die intuitive Kommunikation und mein Weg dahin 

Es begann alles damit, das sich innerhalb der Haaranalysen und bioenergetischen Behandlungen von zu Hause aus, immer wieder Bilder und Gefühle zeigten, die ich gerne deuten wollte, es aber zu der Zeit noch nicht konnte. Den energetischen Behandlungen, die mir soviel Freude machten und mit denen ich so wunderschöne Ergebnisse erreichte, hatte ich mich längst vollständig geöffnet, aber wo kamen nun die Bilder und Gefühle her? Ich wollte es genau wissen und besuchte zwei Seminare in Tierkommunikation. Wow, welch ein unglaubliches Geschenk öffnete sich mir hier. Besonders das zweite Seminar das ich besuchte war hochinteressant. Denn dort kommunizierten wir mit verstorbenen Tieren. Wie ist das denn möglich. Wir kommunizieren über eine Ebene, die Energie ist die nicht sterben kann, über ein unendliches Bewusstsein, dass immer existiert, wenn auch in verschiedenen Dimensionen.

Aber die normale Tierkommunikation brachte mich nicht weiter. Durch das bioenergtische Arbeiten, hatte ich doch schon die ein oder andere Blockade lösen können, Verursacher erkannt und den Tieren zu ganzheitlicher Heilung geholfen. Was würde es mir jetzt nutzen, wenn ich den Menschen die mir den Auftrag für eine Kommunikation mit dem Tier mit dem sie leben geben, ich ihnen die Antworten auf ihre Fragen geben kann, sie dann aber mit den Ergebnissen alleine lasse. Nee, dass kam für mich nicht in Frage und so entstand eine Kombination aus energetischem Arbeiten und der Tierkommunikation. Mit der Zeit dann meine ganz eigene Form der energetischen Tierkommunikation.

Anfangs machte ich die Arbeit, die ich bisher mit den Geräten hatte, nun auf rein geistiger Ebene. Und ja, dass war sehr bequem, aber ich wollte mein eigenes Konzept kreieren um meine Talente zu fördern. In dieser Zeit zeigten sich mir immer deutlicher die Spiegelthemen der Tiere und was es bedeutet mit negativen Energien in Kontakt zu kommen. Diese Themen wollten integriert werden und sind zu meinem Steckenpferd geworden. So habe ich erkannt, das es besser ist, sobald ich mit einem Tier in die Kommunikation gehe, erst mal schaue welche Energien bei dem Tier sind. Denn sind Energien in Form von Besetzungen da, können die Informationen verfälscht sein. Außerdem habe ich in meinen Ausbildungen von Anfang an gelernt, dass das Energiesystem allem organischen Geschehen übergeordnet ist, somit erst die Energiesysteme gereinigt und harmonisert werden müssen.

Danach folgt der Körperscan. So gehe ich mit meiner Aufmerksamkeit Stück für Stück durch den Körper und das Tier zeigt mir wo was nicht in der Ordnung ist. Ein Beispiel wäre wenn ein Wirbel sich verschoben hätte. Und nun muss ich nicht die Menschen mit dem Tier mit dem sie leben zu einem Behandler vor Ort schicken, Nein, geführt von den Informationen, die über das allumfassende Wissens und Informationsfeld kommen, kann ich die Impulse an den Wirbel geben, wieder in die Ordnung zu kommen, obwohl das Tier vielleicht hunderte von km von mir entfernt ist. Es sind die Erkenntnisse der Quantenphysik, die uns diese vielfältigen Möglichkeiten eröffnet haben. Es geht mit allem im Körper, der Wirbel war jetzt wahrlich nur ein Beispiel. Es ist wirklich sehr einfach und wenn wir bedenken, dass wir früher für diese Diagnosen technische Geräte benötigten, dann ist doch das Wissen das wir es für die Tiere viel einfacher machen können, ein großes Geschenk.

Nach dem Körperscan geht es ans Austesten der Mittel die das Tier benötigt und dazu befrage ich das Tier selbst. Tja, gerade die Tiere wissen ganz genau, das sie auf das allumfassende Informationsfeld zugreifen können. In diesem Feld befinden sich alle Infos, die von vergangenen Zeiten, das Hier und Jetzt, sowie einige Infos aus der Zukunft. Auch die Energien aller Mittel die sie benötigen kennen diese Fell und Federn tragenden Mitgeschöpfe.

Vielfältige verschiedene Energien und Ressourcen kann ich über mich vermitteln und dem Tier zur Verfügung stellen, eben alles was es benötigt. Zum Schluss bitte ich das Tier um Informationen über die Themen die es bei dir spiegelt, die Aufgaben die es bei dir übernommen und welche Möglichkeiten der Lösungen es gibt. Dies alles bespreche ich mit dir und dann schauen wir wie es mit uns weitergeht, denn nur wenn du mit mir und meiner Arbeit in Resonanz gehen kannst, ist eine schöne und erfolgreiche Therapie möglich.