Wieso erlaubt sich die Schulmedizin Todesurteile auszusprechen?

Ich weiß, ein sehr heikles Thema. Aber irgendwann muss es mal angesprochen werden. Vieles was ich an Informationen darüber habe, werde ich noch nicht veröffentlichen. Kümmern wir uns um das offensichtliche. Ein Kind entwickelt ein Krankheitsbild und wird vom Arzt behandelt. Wahrscheinlich vom gleichen Arzt der guten Gewissens verantworten konnte, dass eben dieses Kind schon mit wenigen Wochen eine Mehrfachimpfung bekam, die eine völlige Überlastung des Abwehrsystems darstellt und gegen eine ganz natürliche Entwicklung des sich aufbauenden Systems agiert. Stichwort ist hier- sich aufbauend! Ja unser Körpersystem baut sich auf durch lernen und trainieren. Es muß mit Erregern und Parasiten in Kontakt kommen um ganz natürlich seine eigenen Mechanismen aktivieren zu können. Desto mehr das Abwehrsystem trainiert, desto besser wird es. Und NICHTS aber auch gar NICHTS kann besser sein als die köpereigenen Selbstheilungsprogramme. Und die werden mittlerweile unter anderem mit den Mehrfachimpfungen, aber auch vielen anderen unnötigen Medikamenten und Behandlungen völlig gestört. Macht euch einfach selbst dazu ein paar Gedanken und recherchiert in andere Richtungen.

Meist sind es Krebsgeschehen oder Autoimmunerkrankungen weswegen die Kinder nach erfolgloser schulmedizinischer Behandlung auf der Palliativstation landen. Dann ist es wohl Gottes Wille dass seine abgesandten Götter in Weiß mit ihrer Methode nichts erreicht haben und so ist es eben. Dann wird das Todesurteil gefällt. Für die Eltern ein Schock bis hin zum Trauma und eine Starre der Ohnmacht folgt. Viele Eltern fragen sich dann: warum hat Gott entschieden mir mein Kind zu nehmen oder wie kann Gott das zulassen. Liebe Eltern, Verwandte, Freunde und Betreuer dieser Kinder, gesetz den Fall, es gibt diesen richtenden Gott der über die Erde wandert und sich wahlos die Kinder aussucht die er mitnimmt, wieso gebt ihr ihm diese Macht? Dass mit der katholischen Kirche und deren Lehren so einiges nicht in Ordnung ist, solltet ihr langsam aber sicher begriffen haben.

Kommt weg von dem Begriff Gott und nennt es "die Quelle" und fangt an mit dieser Qhelle zu kommunizieren. Diese Quelle richtet nicht, sie reagiert lediglich auf eure Gedanken, eure Gefühle und eure Sicht der Dinge. Wie wäre es wenn ihr die Kinder mal fragt, sie haben noch eine andere Sichtweise der Dinge und Ereignisse. Kinder sind bis etwa mit 6 Jahren sehr fühlend und eingebunden in die Energien zwischen Himmel und Erde. Was bis dahin nicht vom direkten Umfeld zerstört wurde, wird dann von der Verdummungsprogrammen in der Schule in eine falsche Richtung gelenkt. Sie werden zu gut manipulierbaren System-Marionetten ausgebildet. Liebe Eltern, eure Kinder gehören euch nicht, auf zweierlei Art sogar nicht. Aber bleiben wir beim Part der Eltern. Die Kinder sollten nicht eure falschen Glaubens und Verhaltungsmuster übernehmen müssen, nicht eure Sicht der Welt und schon gar nicht in diese geisteskranke Gesellschaft passen müssen. Richtig wäre, diese eigenständige Wesen sich selbst entwickeln zu lassen und sie dabei lediglich zu begleiten. Würde im übrigen mehr Freude und Spaß ins Leben bringen, mehr Leichtigkeit und mehr Wohlbefinden, mehr Freiheit und Klarheit. Stattdessen müssen die Kinder, aber auch die Tiere und das weitere Umfeld, auf die Themen aufmerksam machen was alles falsch läuft in eurem Denken, Handeln und Fühlen indem sie Krankheiten und Unfälle realisieren. Es gibt ein wahres Naturgesetz, das Gesetz der Resonanz, dass im übrigen niemand abstellen kann, welches hier wirkt. Natürlich gibt es auch Kinder, Menschen und Tiere, die sich aus den verschiedensten Gründen ausgesucht haben hier nur eine kurze Erfahrung auf der Erde zu machen. Dann ist es aber der Wille der Seele oder des Bewusstseins dieses Individuums. Kein imaginärer Gott und keine selbsernannten Götter in Weiß haben das Recht diese Entscheidungen zu treffen. Um herauszufinden was das Indiviuum wirklich will, braucht es Menschen wie mich, die eine Kommunikation auf anderen Ebenen führen können. Wir, die wir dieses Potenzial wieder aktiviert haben, sind nichts besonderes, jeder von euch kann es, ihr seid damit inkarniert. Jetzt liegt es an euch. Ob ich mit einem Kind oder einem Tier kommuniziere, das Umfeld lernt immer mit, bekommt Impulse zur Aktivierung dieser natürlichen Fähigkeiten. Seid ihr Bereit? Könnt ihr euch dafür Entscheiden?